Einkaufsbedingungen

Zahlungs- und Lieferbedingungen in Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten gĂŒltig ab 01.01.2021 Version 01-2010

1. Bestellungen

Nur schriftlich erteilte und unterschriebene Bestellungen sind rechtsgĂŒltig. Zeichnungen, Modelle und Muster, die von uns ĂŒberlassen oder in unserem Auftrag hergestellt wurden, bleiben unser Eigentum. Sie sind nach Erledigung der Bestellung auf Anforderung an unszurĂŒckzugeben, ansonsten bis auf Wiederruf aufzubewahren.

2. AuftragsbestÀtigung

Die Annahme unserer Bestellung ist in allen Teilen umgehend zu bestĂ€tigen. Es gelten grundsĂ€tzlich unsere Einkaufsbedingungen. Anders lautende Bedingungen haben nur GĂŒltigkeit, wenn sie von uns schriftlich bestĂ€tigt sind.

3. Preise

Wenn nicht ausdrĂŒcklich anders festgelegt, sind die vereinbarten Preise Festpreise.

4. Versandanzeige und Lieferschein

FĂŒr jede Sendung ist uns am Tage des Versandes eine Versandanzeige mit Angabe unserer Bestell-Nummer, der Mengen und der genauen Warenbezeichnung zuzustellen. Der Sendung selbst ist ein Lieferschein mit den gleichen Angaben beizufĂŒgen.

5. Rechnung

Unsere Beleg- und AB-Nummer muss grundsÀtzlich vermerkt sein.

6. Versand

Die Transportversicherung ist vom Lieferer bis frei EmpfÀnger zu decken.

7. Verpackung

FĂŒr die RĂŒcknahme gelten die gesetzlichen Vorschriften.

8. MĂ€ngel

Der Lieferer trĂ€gt die volle Verantwortung dafĂŒr, dass unsere Vorschriften ĂŒber technische, chemische und physikalische Beschaffenheit genau eingehalten werden. Bei Gewichtsunterschieden erkennen wir nur die von uns ermittelten Gewichte an. Ist eine Lieferung oder erbrachte Leistung fehlerhaft oder entspricht sie nicht den getroffenen Vereinbarungen, so werden wir unverzĂŒglich dem Lieferer hiervon Kenntnis geben.

9. GewÀhrleistung

FĂŒr einwandfreie Beschaffenheit der Ware oder erbrachten Leistungen ist volle GewĂ€hr zu leisten. Wir behalten uns vor, AnsprĂŒche aufgrund von QualitĂ€tsmĂ€ngeln oder Materialfehlern, die sich nicht bei der handelsĂŒblichen Abnahme sondern erst spĂ€ter bei der Verarbeitung bzw. dem Einsatz ergeben, unverzĂŒglich nach Feststellung geltend zu machen. Die VerjĂ€hrungsfrist fĂŒr GewĂ€hrleistungsansprĂŒche betrĂ€gt zwei Jahre ab GefahrenĂŒbergang.

10. Abtretung

        Abtretung von Forderungen gegen uns ist nur mit unserer ausdrĂŒcklichen Zustimmung zulĂ€ssig.

11. Produkthaftung

Der Lieferant stellt uns von jeglichen ProdukthaftungsansprĂŒchen im InnenverhĂ€ltnis frei, auch und soweit wir auf den Lieferanten als Hersteller nicht hinweisen. Rechtsstreitigkeiten werden in diesen FĂ€llen von uns nach Weisung und auf Kosten des Lieferanten gefĂŒhrt.

12. Geheimhaltung

Der Lieferant Verpflichtet sich auch nach Beendigung der GeschĂ€ftsbeziehungen unsere Anfragen und AuftrĂ€ge und alle damit zusammenhĂ€ngenden kaufmĂ€nnischen und technischen Einzelheiten, insbesondere ihm von uns ĂŒbergebene Zeichnungen, Spezifikations-DatenblĂ€tter und sonstige Entwicklungsunterlagen streng vertraulich und als GeschĂ€ftsgeheimnis zu behandeln.

Unterlieferanten sind entsprechend zu verpflichten.

Fertigungsmittel wie Modelle, Muster, Formen, Werkzeuge, Lehren, Zeichnungen und dergleichen, die dem Lieferanten von uns gestellt oder nach unseren Angaben und zu unseren Lasten vom Lieferanten gefertigt worden sind, sowie im Rahmen einer Bestellung an den Lieferanten zur Be- und / oder Verarbeitung von uns kostenlos beigefĂŒgten Materialien und Hilfsmittel bleiben unser Eigentum und dĂŒrfen ohne unser schriftliches EinverstĂ€ndnis nicht an Dritte weitergegeben oder sonstwie zur Benutzung ĂŒberlassen sowie auch nicht fĂŒr Dritte und andere Zwecke als die von uns vorgegebenen verwendet werden.

Das gleiche gilt auch fĂŒr die mit Hilfe der genannten Fertigungsmittel hergestellten GegenstĂ€nde sowie auch fĂŒr Fertigungsmittel, fĂŒr die von uns anteilige Kosten bezahlt werden.

13. Gesetzliche Vorschriften

Alle an die Fa. MPRESSED GmbH zugelieferten Kaufteile und Stoffe mĂŒssen die jeweils geltenden gesetzlichen Vorschriften z.B. in Bezug auf Umweltschutz, Elektrik und Elektromagnetismus und Sicherheit erfĂŒllen, die im Herstellungs- und Vertriebsland gelten.

14. Gerichtsstand

Bestimmt sich nach dem ErfĂŒllungsort

15. ErfĂŒllungsort

ErfĂŒllungsort fĂŒr die Lieferung und Leistung ist NeusĂ€ĂŸ